Carola – 9. Dezember 2020

 

klettenheimers KleinKunstCafé!

Diesen Anlass angemessen zu begehen, wollten wir endlich mal in ganz großem Stil feiern; hatten das Metropol schon im Februar praktisch fix angemietet (die hatten überraschenderweise auch nichts dagegen); hatten fast schon eigens eine Band dafür gegründet; wollten’s mal so richtig krachen lassen, mit viel Publikum, jeder Menge Brötchen und Champagner und Tanzen bis in die Morgenstunden – und all den an-deren beliebten Exzessen… 🙂

Weil das wegen der verordneten Umstände nun nicht geht, widmen wir allen Zuschauern dieses Liedchen – in altbekannter hausgemachter KleinKunstCafé-Wohnzimmervideo-Manier: vor allem den treuen und treusten Freunden des KleinKunstCafés, allen, die uns jahrelang begleitet und ermöglicht haben, und insbesondere all jenen, die gerade in dieser Zeit den Mut und die Kraft haben, auch abseits der veröffentlichten Einheitsmeinung zu denken und zu handeln.

Euch beglückwünschen wir, Euch danken wir und gratulieren von Herzen!

Eure klettenheimers

Euch feiert unser Lied!


 

CAROLA

Siehst du Carola, wie sie uns umgibt?
Dann wird es Zeit: lass dich impfen!

Siehst du weit und breit keine Sterblichkeit –
stell sie dir vor – wie in einem Traum,
denn es gibt sie kaum.

Lieber Herrgott, schau doch herunter! Was hast du vor?
„Tut’s net schimpfen, lasst’s euch impfen!“
Aber ich hab keine – Lust.

Lieber Herrgott, hab doch Erbarmen, mach uns gesund!
„Nehmt’s die Spritze, die is Spitze,“
Aber ich hab keine – Zeit.

Ach, die Schönheit und Üppigkeit der ganzen Welt
ist mit einem Mal entstellt.
Und die Melancholie verläßt uns nie –
das ist die Ruhe vor dem Sturm.

Wenn die Impfung kommt, wenn die große Impfung kommt,
hat der Herrgott irgendetwas vor.
Geh zum Testen – und werd geimpft!
Dann wirst du auch sicher nicht geschimpft.

Nimm den Mund-Nasen-Schutz und zieh ihn an!
Denn die Sonne verfinstert sich,
und vielleicht, ja vielleicht gerät sie aus der Bahn.

Und mich fasst die alte Sehnsucht, mein Herz wird schwer.
Rosen sind rosa, Veilchen sind blau,
und was ich singe, weiß ich nicht – so sicher.

Komm, wir reißen der Welt noch einen Haxn aus,
wer weiß, ob sie morgen noch steht.
Und statt der Vitamine gebt’s euch die Vakzine,
jetzt sind wir endlich allesamt soweit:

Wenn die Impfung kommt, wenn die große Impfung kommt,
ja, dann halte dich schon mal bereit!
Hol den Gummianzug endlich aus dem Schrank!
Er wartet drauf, schon sein Leben lang!

Und plötzlich wird mir sonnenklar –
die Impfung macht mich wieder froh,
ich war nur blind – jetzt kann ich endlich wieder sehn.
Sie schlägt den Feind in uns K.O..

Was haben wir nicht alles ausprobiert,
wir ham uns wie die Trotteln isoliert,
doch wenn die Impfung kommt,
dann wird das Leben aktiviert
und der Arm nur ein bisserl perforiert.

Drum, wenn die Impfung kommt, halte dich bereit!
Denn die Wahrscheinlichkeit,
dass der Impfstoff deine Gene attackiert
ist ziemlich klein. – Nutze die Gelegenheit!
Halte dich, ja halte dich, oh halte dich bereit!
Wenn die Impfung kommt! – Wenn die Impfung kommt!